Sie sind hier: Archiv

Archiv

Pressemitteilung vom 09.08.2016

Zeichen der Zeit erkannt

  Weichen für Sittensens Zukunft gestellt

Nun ist es amtlich: Die Verwaltung der Samtgemeinde Sittensen wird in das alte Voksbankgebäude einziehen - vorübergehend un dien Rathaus wird neu gebaut werden. Aber wo dieses neue Rathaus gebaut werden soll, steht überhaupt noch nicht fest!

Das Handlungsbedarf bezüglich des jetzigen Rathaus besteht, darüber herrscht Einigkeit zwischen allen Fraktionen. Und das seit mittlerweile 2,5 Jahren. Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung hat zwischenzeitlich ergeben, dass langfristig gesehen ein Neubau günstiger werden würde, als die notwendige Sanierung des Volksbankgebäudes. Allein die Umbaumaßnahmen des Volksbankgebäudes würden sich auf geschätzte 2,34 Mio. Euro belaufen!

>>> weiter lesen

 


Pressemitteilung vom 25.07.2016

Aufstellung der Kandidaten der Gemeinde Sittensen und Samtgemeinde

Da sich noch kurzfristig Kandidaten für die Listen der Gemeinde Sittensen und Samtgemeinde gemeldet hatten, durften die Mitglieder erneut zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung zusammenkommen. Wie bei der vorangegangenen Versammlung wurde auch dieses Mal die Tagesordnung zügig abgearbeitet.
Der Sittenser Bürgermeisterkandidat Heinz-Hermann Evers wurde einstimmig von der Versammlung gewählt und nimmt die Herausforderung an.

'Wir haben ein tolles Team! Es macht richtig viel Spaß, mit diesen dynamischen, kreativen Kandidaten zusammenzuarbeiten. Es ist eine gelungene Mischung aus Alt und Jung für einen Generationswechsel in Sittensen', freut sich der Vorstand.

Ebenso wurde Harald Schmitchen als Kandidat für den Ratsvorsitz der Samtgemeinde einstimmig von der Versammlung gewählt.

Sittensen

Samtgemeinde Sittensen

1 Heinz-Hermann Evers    1 Harald Schmitchen
2 Nina Hanstedt   2 Lars Kamphausen
3 Johann Burfeind   3 Carsten Bahlburg
4 Gerhard Brunkhorst   4 Stefan Behrens
5 Hermann Dodenhof   5 Ralf Osterholz
6 Sönke Siemers   6 Gerhard Brunkhorst
7 Uwe Carstens   7 Johann Burfeind
8 Marco Nack   8 Hermann Dodenhof
9 Ralf Nikoleit   9 Heinz-Hermann Evers
10 Michael Heiden   10 Eike Burfeind
11 Martina Nack   11 Thorsten Meyer
12 Thomas Miesner   12 Martina Nack
13 Eike Burfeind   13 Joachim Brandt
14   Thorsten Meyer   14 Dirk Detjen
      15   Jörn Gerken
      16 Gerd Kaiser

>>> siehe auch Wahl 2016 - Sittensen
>>> siehe auch Wahl 2016 - Samtgemeinde Sittensen


Pressemitteilung vom 07.07.2016

Auch der CDU-Gemeindeverband hat - zumindest für die Dörfer mit CDU-Liste - die Kandidaten nominiert.

Diese lauten wie folgt:

 

Groß Meckelsen

Hamersen

1    Dirk Detjen     1    Gerd Kaiser
2 Georg Rathje   2 Ilona Eggert
3 Mark Schlesselmann   3 Manfred Fritzsche
4 Michael Schröder   4 Birgit Hannemann-Lenuweit
5 Walter Thies   5 Annika Holst
6 Klaus Wichern   6 Hinrich Klindworth
      7 Dieter Kogge
      8 Ingo Meinke
      9 Swen Scheunemann

 

Kalbe

Lengenbostel

1    Hendrik Stemmann     1    Jörg Dreyer
2 Michael Müller   2 Monika Osterholz
3 Margret Halm   3 Kevin Heins
4 Frank Klindworth   4 Nicole Jungemann
5 Lars Päplow   5 Maikel Wilkens
6 Jan Ehlen   6 Julia Brünjes
7 Jörn Gerken      

 

Vierden

Wohnste

1    Harald Schmitchen     1    Joachim Brandt
2 Andrea Hauschild   2 Jens Nutbohm
3 Lars Kamphausen   3 Tobias Ritscher
4 Ulrich Brandt   4 Werner Schomaker
5 Rainer Ehlert   5 Susanne Wichern
6 Peter Klindworth   6 Karola Wilkens
7 Udo Klindworth      
8 Mario Wintjen      


Die Mitgliederversammlung war am 22.06.2016, um 20.00 Uhr im Landgasthof 'Zur alten Linde' in Hamersen. Das Procedere war zügig erledigt und alle Listenvorschläge wurden einstimmig von den CDU-Mitgliedern beschlossen. Etliche Kandidaten ohne CDU-Mitgliedschaft wohnten dieser Versammlung als Gäste bei.

Da sich kurzfristig noch Kandidaten für die CDU-Liste der Gemeindewahl Sittensen und Samtgemeindewahl gemeldet haben, dürfen die CDU-Mitglieder erneut zu einer Mitgliederversammlung zusammenkommen, um die Listenaufstellung zu beschließen. Dieses wird in den kommenden Tagen geschehen.


 

 


Bericht aus Treffpunkt Sittensen vom 22.09.2015

Viel Zulauf beim kulinarischen Schlemmerabend des CDU-Gemeindeverbandes

Pascal Schüler gewinnt Kartoffelpuffer-Wettessen, Monika Ehlen Kartoffel-Wettschälen

>>> lesen


Kulinarische Weltreise - Aus der Region in die Welt

Kartoffelpuffer-Wettessen und Kartoffel-Wett-Schälen auf dem Marktplatz in Sittensen

'Aus der Region in die Welt' ist das Motto der Auftaktveranstaltung einer 'Kulinarischen Weltreise', welche vom CDU-Gemeindeverband Sittensen initiiert wird. In jährlicher Wiederholung sollen dann passend zum bereisten Land Getränke und Speisen gereicht werden. Dabei wird in jedem zweiten Jahr wieder ein Boxenstopp in Deutschland eingelegt, um seine zahlreichen Regionen zu präsentieren.
Aufbruch in die weite Welt ist am 18.09.2015 ab 18.00 Uhr auf dem Marktplatz, Am Markt in Sittensen, wobei hier köstliche, regionale Produkte aus und mit Kartoffeln angeboten werden.
In Kooperation mit  'LandFrauen Sittensen 1948 e.V.' und 'DIE RÄUCHEREI' aus Klein Meckelsen dürfen die Besucher an diesem Abend mit lukullischen Genüssen wie Kartoffelpuffer mit Apfelmus oder Lachs, Kürbissuppe mit Kartoffelbrot, Ofenkartoffel mit Sour Creme und/oder Lachs oder eines einzigartigen Fischtellers den Gaumen verwöhnen.
Der Veranstalter hat zudem ein interessantes Rahmenprogramm für einen kurzweiligen Abend ausgearbeitet.
So wird das Fest um 19.00 Uhr von Oliver Grundmann, MdB eröffnet. Direkt im Anschluss findet ein Kartoffelpuffer-Wettessen statt. Hier geht es darum, welcher Kandidat am schnellsten 10 Kartoffelpuffer verputzen kann. Dem Sieger winkt ein Einkaufsgutschein eines Sittensener Lebensmittelmarkts. Teilnehmer müssen sich zuvor über info@cdu-sittensen.de anmelden, eine Startgebühr von 5,00 Euro entrichten und mindestens 16 Jahre alt sein.
Später am Abend geht es dann mit einem Kartoffel-Wett-Schälen weiter.  Ziel ist es möglichst viele Kartoffeln binnen 5 Minuten mit einem Messer zu schälen. Auch hier winkt dem Sieger ein Einkaufsgutschein eines Sittensener Lebensmittelmarkts.
Zudem darf jeder Besucher eine möglichst skurrile Kartoffel mitbringen. Eine Jury wird unter den mitgebrachten Kartoffeln die skurrilste mit einem Einkaufsgutschein eines Sittensener Lebensmittelmarkts prämieren.
Die kleinen Besucher des Festes können sich beim Rösten von Kartoffeln am offenen Feuer und beim Kartoffelsuchen die Zeit vertreiben.
An diesem Abend stehen Ihnen zahlreiche Politiker aus Kommunal-, Kreis- und Landesebene, sowie Oliver Grundmann, MdB für die Bundesebene für persönliche Gespräche zur Verfügung.


'Schlag den Raab' im Rahmen des Ferienprogramms der Samtgemeinde Sittensen

Angelehnt an die Fernsehsendung 'Schlag den Raab' veranstaltete der CDU Gemeindeverband Sittensen kürzlich im Rahmen des Ferienprogramms der Samtgemeinde Sittensen einen kurzweiligen und vergnüglichen Nachmittag auf dem Spielplatz 'Kolberger Straße' in Sittensen.
Zwei Teams á 4 Spieler traten gegeneinander an und mussten bei insgesamt 15 verschiedenen Spielen ihr Können unter Beweis stellen. Dabei wurden nicht nur Geschicklichkeit und Kraft auf die Probe gestellt, sondern auch Wissen, Konzentration und Ausdauer.
So mussten die jungen Kandidaten zwischen 8 und 13 Jahren z.B. beim Spiel 'Highlandgames' einen kleinen Baumstamm so werfen, dass sich dieser einmal überschlägt. Auch beim Spiel 'Auswringen' waren Kräfte aber auch Technik gefragt. Hier musste ein Duschtuch binnen 1 Minuten möglichst weit ausgewrungen werden.
Beim  Spiel 'Einfädeln' war eher eine ruhige Hand gefragt. Hier mussten Spaghetti in Maccaroni-Nudeln eingefädelt werden. Ebenso wurde beim Spiel 'Schütten' eine ruhige Hand gebraucht, um einzelne Murmeln in verschiedene Gläser fallen zu lassen. Für das Spiel 'Linsen Transport' benötigte die Kandidaten reichlich Puste, damit Schokolinsen mit einem Trinkhalm von einem Glas in ein Anderes transportiert werden konnten.
Bekanntere Spiele waren 'Karten pusten', 'Koffer packen' und 'Memory'. Aber auch alte Spiele wie 'Ditschen' wurden aus der Versenkung geholt.
Bei der Siegerehrung gab es für beide Teams zum Schluss noch Gutscheine für die Eisdiele.
Alle Teilnehmer hatten bei dieser Debüt-Veranstaltung sehr viel Spaß und hoffen auf eine Neuauflage im kommenden Jahr.

>>> Impressionen


Mitgliederversammlung des Gemeindeverbandes

Am Donnerstag den 28.05.2015 fand die Mitgliederversammlung des Gemeindeverbandes in Hamersen statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Wahl eines neuen Vorstandes.
Der bisherige Vorstandsvorsitzende, Dirk Detjen, hatte bereits in der Vergangenheit angemerkt, dass es ihm zeitlich nicht möglich ist, der Position in vollem Umfang gerecht zu werden. Erneut stehe er nicht zur Wahl als Vorsitzender.
Als zukünftiger Vorsitzender wurde Heiner Ehlen vorgeschlagen. Das eindeutige Ergebnis sprach für ihn. Auch die weiteren Wahlgänge zeigten mit einstimmigen Auszählungsergebnissen, dass die vorgeschlagenen Kandidaten die volle Unterstützung der Mitglieder genießen.
So wurde der neue Vorstand wie folgt besetzt:

Vorsitzender: Hans-Heinrich Ehlen
Stellv. Vorsitzende: Andrea Burfeind und Martina Nack
Schatzmeister: Edward Stein
Schriftführer/Pressewart: Alfred Rathjen
Beisitzer/in: Uwe Carstens
Dirk Detjen
Johann Kaiser
Inge Lefevre

Die gewählten Personen nahmen die ihnen zugedachten Positionen an.

Der neue Vorstand ist, wie auch in der Vergangenheit, für die Anregungen und Unterstützung aller Mitglieder des Gemeindeverbandes dankbar und freut sich auf einen regen Austausch, sowie viele gemeinsame Aktionen.


Einladung zur öffentlichen Diskussionsveranstaltung
„Fracking-Gesetzgebung im Bundestag“

mit dem Bundestagsabgeordneten Karsten Möring, Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Fracking-Gesetzgebung

 

am Dienstag, den 12. Mai 2015 um 19.30 Uhr im Gasthof Röhrs, Bergstraße 18, 27367 Sottrum

(>>> Einladung lesen)

 

Fahrgemeinschaft zur Diskussionsrunde:

Andrea Burfeind
Telefon (01 72) 78 12 791
info@cdu-sittensen.de


Zevener Zeitung - Sonntagsjournal vom 04.05.2014

Politiker würdigen Ehrenamt

CDU lädt zum geselligen Abend in den ,,Schafstall" ein

VIERDEN Eine erfolgreiche Veranstaltung mit Wiederholungsbedarf- da waren sich alle Teilnehmer sicher. Der CDU-Gemeindeverband Sittensen hatte Vertreter aller Verbände der Samtgemeinde zu einem Ehrenamtsabend in den ,,Schafstall" in Vierden geladen.

Mehr als 40 Teilnehmer waren der Einladung, in geselliger Runde mit dem CDU Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann, Landrat Hermann Luttmann und dem Landtagsabgeordneten Heiner Ehlen zu diskutieren, gefolgt. ,,Bei uns vor Ort engagieren sich viele Menschen tatkräftig in Vereinen und Verbänden. Sie investieren ihre Kraft und Zeit, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten. Mit dieser Veranstaltung wollten wir ihnen einfach einmal ein herzliches Dankeschön aussprechen", so der CDU-Vorsitzende Dirk Detjen. Oliver Grundmann zeigte sich begeistert von der Beteiligung aus den Reihen der ehrenamtlich Aktiven. Er betonte: ,,Wer sich in einem Ehrenamt einbringen und so vor Ort etwas bewegen möchte, der muss nach Kräften unterstützt werden. Ich habe den Eindruck, dass dies im Landkreis Rotenburg der Fall ist".
Landrat Luttmann zeigte sich erfreut über das Feedback der anwesenden Vertreter aus Vereinen und Verbänden. „Das ehrenamtliche Engagement ist eine der Triebfedern unserer Gesellschaft", so Luttmann. Es sei daher besonders wichtig, diesen Einsatz vieler Menschen entsprechend zu würdigen. Neben der Vergabe der Ehrenamtskarte habe der Landkreis insbesondere mit der Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Arbeit eine Beratungsstelle für ehrenamtlich Tätige, Vereine und Organisationen geschaffen. (SJ/SB)


Zahlreiche Teilnehmer waren der Einladung der CDU gefolgt.


Pressemitteilung

Schnitzelessen und Tanz

Eine interessante Alternative zum klassischem Grünkohlball bietet der CDU-Gemeindeverband Sittensen mit dem Debüt des Wintervergnügens. Am 7. Februar 2014 soll ab 19.00 Uhr im Landgasthof ‘Zur alten Linde’ in 27419 Hamersen ein geselliges Beisammensein für Jedermann mit 3-Gänge-Menü und anschließendem Tanz stattfinden.

Franz-Josef Holzenkamp, MdBDer Schwerpunkt an diesem Abend soll bei der Geselligkeit liegen, jedoch wird ein kleiner Hauch des politischen Veranstalters bleiben. So konnte als Gast und Referent der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Bundestag Herr Franz-Josef Holzenkamp, MdB, gewonnen werden. Auch unser Bundestagsabgeordneter Herr Oliver Grundmann, MdB, hat sein Kommen für diesen Abend angekündigt. Ebenfalls werden wir als Gäste Mechthild Ross-Luttmann, MdL, und Heiner Ehlen, MdL, sowie Herrn Hermann Luttmann als Landrat begrüßen dürfen.

Nach dem üppigen 3-Gänge-Menü, bestehend aus Hochzeitssuppe, Schnitzel und / oder Knipp mit Bratkartoffeln (satt) und einem Überraschungsdessert, stehen Ihnen unsere Gäste gerne für persönliche Gespräche zur Verfügung. Für die musikalische Unterstützung wurde DJ Danny engagiert.

Der Preis für das Essen beträgt 14,50 Euro pro Person und ist vor Ort zu entrichten. Verbindliche Anmeldung bitte bis zum 27. Januar 2014 unter info@cdu-sittensen.de oder (0 42 82) 9 70 16 bei Andrea Burfeind.


Zevener Zeitung vom 23.09.2013

FDP rutscht in die Bedeutungslosigkeit

Sittensen. Die Christdemokraten haben auch in der Samtgemeinde Sittensen ein hervorragendes Ergebnis eingefahren. Im Vergleich zur letzten Bundestagswahl legte die CDU um knapp 10 Prozentpunkte auf jetzt 51,4 Prozent zu. Die Sozialdemokraten konnten nur leicht hinzugewinnen, steigerten sich von 24,1 auf 26,9 Prozent zu.

Von Jakob Brandt

Wie im Bund rauschte die FDP auch in der Börde tief in Keller. Nur noch 3,7 Prozent der Wahlberechtigten gaben den Freien Demokraten ihre Stimme. Vor vier Jahren, als die FDP ein Spitzenergebnis erzielen konnte, waren es sensationelle 15,8 Prozent.

Die Grünen verloren leicht, landeten jetzt bei 6,6 Prozent. Runter ging es auch mit der Linkspartei, die lediglich auf 3,4 Prozent kam. Die Piraten schafften mit 1,5 Prozent ein mageres Resultat.

Wie im Bund erzielte die AfD in der Börde mehr als einen Achtungserfolg. 4,4 Prozent der Wähler und Wählerinnen votierten für die Alternative für Deutschland, die erstmals zur Bundestagswahl angetreten war. Im Kernort, in Sittensen, stimmten sogar 5,3 Prozent der Urnengänger für die neue Partei.

Anders als im Bund nahm die Wahlbeteiligung in der Samtgemeinde leicht ab. Lag sie vor vier Jahren bei 83 Prozent, machten diesmal nur 78,3 Prozent von 8528 Wahlberechtigten in der Börde von ihrem Wahlrecht Gebrauch.

Bei den Erststimmen konnte Christdemokrat Oliver Grundmann den Wahlerfolg von Martina Krogmann von vor vier Jahren (50,7 Prozent) noch toppen. Stolze 54,2 Prozent sackte der CDU-Mann ein. Auch Oliver Kellmer erzielte mit 30,2 Prozent ein respektables Ergebnis. Dr. Margit Wetzel war vier Jahre zuvor auf 28,7 Prozent gekommen.

Von den übrigen Parteien erzielte nur noch der Kandidat der Grünen, Michael Lemke, ein respektables Resultat. Mit 5 Prozent erhielt er ähnlich viele Stimmen wie Philip Kossack bei der letzten Bundestagswahl.

Nur noch 1,3 Prozent der Wahlberechtigten in der Börde Sittensen waren diesmal bereit, dem Freien Demokraten Serkan Tören ihr Vertrauen zu schenken. Bei der Bundestagswahl 2009 hatten 7,7 Prozent für ihn votiert.

Michael Quelle von der Linkspartei (2,5 Prozent) blieb deutlich hinter dem Ergebnis, dass Helmut Doll vor vier Jahren errang. Dieser lag damals mit 5 Prozent fast gleichauf mit dem Bewerber der Grünen.

Wahlergebnisse der Bundestagswahl 2013:


Die Wahl ist entschieden: Nach dem klaren Ergebnis nimmt Oliver Grundmann (rechts) die Glückwünsche von Oliver Kellmer entgegen.
Foto: Stephan


Pressemitteilung vom 29.05.2013

Sommerfest des CDU-Gemeindeverbands

Der CDU-Gemeindeverband Sittensen lädt am Sonntag, 23. Juni, zum diesjährigen Sommerfest alle Mitglieder des Gemeindeverbandes und der GfS, die Vertreter der hiesigen Vereine, Mitglieder des WIR und alle Interessierten, Jung bis Alt, ein.

Beginnen wird das Fest mit einer Fahrrad-Sternfahrt zum Schafstall in Vierden. Start ist in Sittensen um 11 Uhr auf dem Parkplatz des Rathauses. Treffpunkt und Abfahrtzeit in den Dörfern sind der Internetseite: cdu-sittensen.de zu entnehmen. Die Ankunft in Vierden ist für 12 Uhr geplant.

Zur Stärkung gibt es dort Köstlichkeiten vom Grill, Salate und Baguette. Als Durstlöscher werden vor Ort Fassbier, Wasser und Softdrinks gereicht. Nach dem Essen sind alle eingeladen, noch ein wenig zu verweilen und mit den kommunalen Politikern ganz nach dem Motto:
"Was mir am Herzen liegt?"

frei heraus zu plaudern, zu lachen und einen schönen Nachmittag zu verbringen. Während sich die Erwachsenen amüsieren, gibt es für die Kinder ein kleines Rahmenprogramm. Alle Interessierten, die nicht so mobil sind, dürfen gerne direkt zum Schafstall kommen.

Der CDU-Gemeindeverband Sittensen rechnet mit gutem Wetter und freut sich auf viele Teilnahmen. Eine verbindliche Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkte der Sternfahrt zum CDU-Sommerfest


Ortschaft

Treffpunkt

Uhrzeit

Sittensen

Parkplatz am Rathaus

11.00 Uhr

Tiste

Sittensen, Parkplatz am Rathaus

11.00 Uhr

Lengenbostel

Dorfgemeinschaftshaus

11.00 Uhr

Groß Meckelsen

Ecke Hauptstraße / Am Sportplatz

11.00 Uhr

Klein Meckelsen

Feuerwehrhaus

11.00 Uhr

Wohnste

ehem. Behrmann's  Gasthaus

11.30 Uhr

Hamersen

Feuerwehrhaus

10.45 Uhr

Kalbe

Dorfgemeinschaftshaus

11.00 Uhr

Vierden

Schafstall

12.00 Uhr

Freetz

Dorfgemeinschaftshaus

11.20 Uhr


Pressemitteilung vom 06.11.2012

Besuch von MdL Frank Oesterhelweg in Sittensen

Vortrag über die Kernpunkte des Regierungsprogramms der CDU  Niedersachsen

Sittensen. Am vergangenen Donnerstag hat der Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des CDU- Landesverbandes Braunschweig, Frank Oesterhelweg, die Samtgemeinde Sittensen besucht.  CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Dirk Detjen und Kreisvorsitzender Heiner Ehlen konnten ihn zu einer Betriebsbesichtigung bei der Firma Eurobaustoff in Sittensen begrüßen. Eurobaustoff- Geschäftsführer Ralf Gräbe stellte Eurobaustoff als eine Genossenschaft der angeschlossenen Baustofffirmen bundesweit vor.
In Sittensen befindet sich das Zentrallager Nord. Es hat über 8000 Artikel am Lager und ca. 30 000 Artikel im Angebot, die über einen modernen Fuhrpark mehrmals in der Woche bei den Mitgliedsbetrieben angeliefert werden. Ein EDV- gestütztes Lager- und Logistikmanagement ist neben der guten Belegschaft und dem Fahrerteam Herzstück des Unternehmens.
In der nachfolgenden Vortrags- und Diskussionsversammlung im Landgasthof Oehr, waren auch CDU-Landtagsabgeordnete Mechthild Ross-Luttmann, MdB Reinhard Grindel und CDU-Bundestagskandidat Oliver Grundmann dabei. Frank Oesterhelweg ging in seinem Vortrag in einem bunten Strauß auf die Kernpunkte des Regierungsprogramms der CDU  Niedersachsen ein. Hier spielt die Zukunftsfähigkeit des Landes mit Neuverschuldungsverbot und Schuldentilgung eine zentrale Rolle. Die günstige Entwicklung des Arbeitsmarktes und das optimistische Investitionsverhalten lässt uns mit einer auch künftigen CDU/FDP-Regierung zuversichtlich nach vorne schauen. Im Detail ging MdL Oesterhelweg auf die Schulpolitik, den demographischen Wandel und den Ausbau der Verkehrswege in Niedersachsen ein. Als besondere Chancen wies er auf die Verbindungen anderssprachlicher Mitbürger hin, die als Brückenbauer zu ihren Herkunftsländern, z.B. Übersiedler aus Russland und Mitbürger aus der Türkei, fungieren können. Es sind Zukunftsmärkte, die wir aus dieser Konstellation besser für uns erschließen  sollten.
In  der anschließenden Diskussion wurden einige Vortragssegmente, wie die erneuerbare Energie, die Tierhaltungsdebatte und das Leben einer älter werdenden Bevölkerung vertieft.


(v.l.n.r.) Oliver Grundmann, Reinhard Grindel, Dirk Detjen, Heiner Ehlen, Frank Oesterhelweg und Mechtild Ross-Luttmann.


13.10.2011

Dirk Detjen bleibt CDU-Samtgemeindefraktions-Chef

Nach den Kommunalwahlen am 11. September geht es nun an die Arbeit für die Wieder- und Neugewählten der ab November beginnenden Wahlperiode. So traf sich jetzt die neue Sittenser CDU-Samtgemeinderatsfraktion und wählte ihren Vorsitzenden. Die Position bekleidet auch künftig Dirk Detjen aus Groß Meckelsen, der mit einem einmütigen Votum bedacht wurde.

Dieser übernahm auch gleich die Leitung der Zusammenkunft, in deren Verlauf Gerd Kaiser aus Hamersen zu seinem Stellvertreter  gewählt wurde, während der parteilose Sittenser Heinz-Hermann Evers als Schriftführer fungieren wird. Weiterhin verständigte sich die Fraktion darauf, dass Dieter Jungemann aus Lengenbostel wieder als Ratsvorsitzender vorgeschlagen werden soll.

Darüber hinaus wurde darüber beraten, welche Personen für die sechs Fachausschüsse nominiert werden sollen. Alle Entscheidungen fallen in der konstituierenden Samtgemeinderats-Sitzung, die am Donnerstag, 3. November, geplant ist.


Einladung für den 09.09.2011

Am Freitag, den 9. September 2011 ist der Niedersächsische Minister für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung, Gert Lindemann, zu Gast in Sittensen.

Er wird in den Betriebsräumen der Firma
HELMA – Kartoffelvertrieb,
27419 Sittensen, Westerböhmen 10,
zwei Vorträge halten, zu denen wir recht herzlich einladen.

(>>> Einladung lesen)


Treffpunkt Sittensen vom 29.08.2011

Kommunalwahl: CDU schickt 15 Kandidaten für den Samtgemeinderat ins Rennen

Im Zuge der Kommunalwahl am 11. September schickt die CDU für den Rat der Samtgemeinde Sittensen 15 Kandidaten ins Rennen: Dieter Jungemann, Andrea Burfeind, Jörn Gerken, Heinz-Hermann Evers, Edward Stein, Johann Burfeind, Hermann Dodenhof, Martina Nack, Inge Lefevre, Hans Georg Bahlburg, Joachim Brandt, Dirk Detjen, Gerd Kaiser, Hans-Dieter Klindworth und Harald Schmitchen. „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, engagierte Kandidaten zu gewinnen, die bereit sind, sich für die Belange der Bürger der Samtgemeinde einzusetzen“, lässt CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Dirk Detjen wissen. „Bitte nutzen Sie die Gelegenheit und gehen Sie zur Wahl. Dadurch lebt unsere Demokratie. Die Kommunalwahl ist eine Persönlichkeitswahl. Parteipolitik sollte die Entscheidungen möglichst wenig beeinflussen. Die Erfordernisse vor Ort sollen die Politik bestimmen. Hier hat ein umfassendes Umdenken stattgefunden. Wir sind auf einem guten Weg,“ so sein Appell.

Er bittet ferner darum, vor allem den jungen Kandidaten eine Chance zu geben: „Sie sind die Zukunft und sollten die Chance bekommen, sich in die Kommunalpolitik einzubringen“. „Ich glaube, dass wir eine sehr gute Mannschaft aufgestellt haben, die dazu bereit und geeignet ist, Entscheidungen für die Zukunft unserer schönen Heimat zu treffen“, bedeutet der Gemeindeverbandsvorsitzende.

Samtgemeinderatsvorsitzender Dieter Jungemann weist darauf hin, dass nach 2005 zum zweiten Mal der hauptamtliche Samtgemeindebürgermeister zu wählen ist. „Vor sechs Jahren wurde unser Kandidat Stefan Tiemann mit deutlicher Mehrheit in dieses verantwortungsvolle Amt gewählt. Seitdem hat er bewiesen, dass er genau der Richtige für diese Position ist. Deshalb tritt er in diesem Jahr wieder zur Wahl an, um auch in Zukunft das Bestmögliche für die Samtgemeinde zu erarbeiten“, so Jungemann.

Wichtig sei es, das Betreuungsangebot für die Kinder weiter auf hohem Niveau zu halten. In den vergangenen Jahren seien Krippenplätze in den Kindertagesstätten geschaffen und die Schulen für die Ganztagsbetreuung unter anderem durch den Mensenbau „fit gemacht“ worden. „Dank des ungebrochenen Willens der Eltern ist es gelungen, in Sittensen die Kooperative Gesamtschule zu etablieren. Die Anmeldezahlen zeigen, dass diese Schule hier genau die richtige ist“, macht Jungemann deutlich.

Die Mittel aus dem Konjunkturpaket II seien voll ausgeschöpft und damit die Schulen energetisch auf einen aktuellen Stand gebracht worden. Weiter sei in die Sanierung diverser Samtgemeindeverbindungswege investiert worden. „Hier wurde in der Vergangenheit aus finanziellen Gründen auf Sanierungsmaßnahmen zugunsten von Investitionen im Bereich der Kinderbetreuung verzichtet. Der Zustand vieler Straßen hat sich nun, auch bedingt durch die letzten harten Winter, wesentlich verschlechtert, so dass in den nächsten Jahren auch in die Reparatur dieser Straßen investiert werden muss“, unterstreicht der Samtgemeinderatsvorsitzende.

„Wir werden weiterhin dafür Sorge tragen, dass wir die uns übertragenen Aufgaben pflichtgemäß erfüllen, darüber hinaus werden wir unser Möglichstes dafür tun, die Lebensqualität in unserer Samtgemeinde auf dem hohen Niveau zu halten“, verspricht Jungemann.


Dieter Jungemann, Joachim Brandt, Hans Georg Bahlburg, Harald Schmitchen, Martina Nack, Inge Lefevre, Gerd Kaiser, Hermann Dodenhof, Johann Burfeind, Edward Stein, Hans Dieter Klindworth, Heinz-Hermann Evers, Jörn Gerken, Andrea Burfeind und Dirk Detjen (von links).


18.08.2011

CDU-Ortsverband Sittensen begeht Sommerfest mit brasilianischem Essen

Am vorletzten Sonntag trafen sich auf Einladung des CDU-Ortsverbandes die Mitglieder, Kandidaten und Freunde der CDU mit ihren Familien am Kalber Dorfgemeinschaftshaus. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse erschienen gut 100 Gäste.
Der Ortsverbandsvorsitzende Dirk Detjen drückte in seiner Begrüßungsrede große Freude darüber aus, dass viele Kandidaten für die Kommunalwahl am 11. September der Einladung gefolgt waren. In seiner Rede hob er hervor, dass es für das Gemeinwohl wichtig ist, dass sich immer wieder Kandidaten finden, die sich in Räten engagieren wollen. Als Früchte dieses Engagements nannte Dirk Detjen zum Beispiel die neue Mensa an der Grundschule in Sittensen, die gute Ausstattung und flexiblen Betreuungszeiten in den Kindergärten und die große Anzahl an geschaffenen Krippenplätzen.
Alle diese Beispiele seien ein Zeichen dafür, dass durch vernünftige Kommunalpolitik das Leben, auch für Familien, in unserer Börde Sittensen gut gestaltet wird.
Nach dem anschließenden leckeren Essen saß man noch bis in den Nachmittag hinein bei interessanten Gesprächen zusammen.

(>>> Impressionen)


04.08.2011

Innenminister Uwe SchünemannCDU-Veranstaltung mit Innenminister Schünemann

Die Europäische Union hat das Jahr 2011 zum Jahr des Ehrenamtes und des freiwilligen Engagements erklärt. Es werden damit die etwa 100 Millionen Europäer geehrt, die sich ehrenamtlich für Andere einbringen und unsere Welt ein Stück besser machen. 

Auch in unserer Region besitzt das Ehrenamt einen hohen Stellenwert. Zu diesem Thema führen der CDU-Gemeindeverband Bremervörde und der CDU-Kreisverband Rotenburg einen Informations- und Gesprächsabend mit dem Niedersächsischen Innenminister Uwe Schünemann durch. Unter dem Thema "Mut zur Verantwortung - Kommunen stärken - Ehrenamt fördern" wird Schünemann Stellung beziehen und für Gespräche und Diskussionen zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung findet am Montag, den 15. August um 19.30 Uhr im Bremervörder Oste Hotel statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, mit den Kreistagskandidaten der CDU ins Gespräch zu kommen.


Der neu gewählte geschäftsführende CDU-Kreisvorstand:

Der neu gewählte geschäftsführende CDU-Kreisvorstand
Alfred Rathjen, Katharina Merklein, Henri Blanken, Hans-Heinrich Ehlen, Albert Rathjen,
Mechthild Ross-Luttmann und Markus Luckhaus.

(>>>mehr unter www.cdu-rotenburg.de)


21.03.2011

Kreisparteitag

am Sonnabend, 2.April 2011, 9.30 Uhr im Hotel "Elsdorfer Hof", Lange Str. 37, Elsdorf

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Berichte des Vorsitzenden Albert Rathjen und des Schatzmeisters Henri Blanken, Bericht aus dem Landtag Mechthild Ross-Luttmann MdL, Kurzbericht aus der Kreistagsfraktion Heinz-Günter Bargfrede, Referat "Mut zur Zukunft - Entwicklungschancen im Elbe-Weser-Raum" von Hans-Heinrich Ehlen MdL und das Referat "CDU im Bund - gut für unseren Landkreis" von Reinhard Grindel MdB.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt sind die Wahlen zum Kreisvorsitzenden. Hans-Heinrich Ehlen stellt sich zur Wahl!


Treffpunkt Sittensen vom 11.03.2001

CDU, FDP und WFB stellen gemeinsame Liste für Kommunalwahl – Name: „GfS – Gemeinsam für Sittensen“ - Gruppe sucht junge Kandidaten

(>>>mehr unter GfS)


Zevener Zeitung vom 05.03.2011

Detjen übernimmt Vorsitz

Groß Meckelser Bürgermeister führt Christdemokraten - Verband will sich um junge Wähler bemühen
(>>>mehr)


02.03.2001

Erste Neuigkeiten von der Mitgliederversammlung vom 01.03.2011

Der Vorstand wurde neu gewählt

Vorstand der CDU Sittensen
Der neue Vorstand v.l.: Gerd Kaiser (Stellvertreter), Dirk Detjen (Vorsitzender) und Hans-Theo Meyer (Stellvertreter)

Der komplette Vorstand mit seinen Beisitzern
Der neue Vorstand mit seinem neuen zukunftsorientierten Team (zwei Personen fehlen leider auf dem Foto und werden später vorgestellt).

Heiner Ehlen
Heiner Ehlen informierte in seinem Referat über die aktuelle landwirtschaftliche Politik in Niedersachsen und einem Bericht aus dem Landtag mit neuesten Aussagen aus der heutigen Fraktionssitzung zur geplanten Schulstruktur  und der hierbei geplanten Oberschule.


Zevener Zeitung vom 05.03.2011

Detjen übernimmt Vorsitz

Groß Meckelser Bürgermeister führt Christdemokraten - Verband will sich um junge Wähler bemühen
(>>>mehr)


© CDU Gemeindeverband Sittensen 2016